Mehr Umwelt mit der Hamburger Hochbahn

Philippe Back spricht mit Bernd Lohmeyer: Nutzen zentrierter Beratungsansatz und Usability

, , ,
Interview über Nutzerzentrierten Beratungsansatz. Philippe Back interviewt Bernd Lohmeyer. Erst wenn man die Geschäftsanforderungen genau kennt, kann man eine Lösung entwickeln.
Korrigierte Projektplanung: Das Qualitätsziel wird reduziert.

Das Eiserne Dreieck: Ignorieren auf eigene Gefahr

,
Zusammenfassung eines Beitrags von Philippe Back zu den drei Perspektiven des Projektmanagement: Scope, Qualität und Zeit.
Bernd Lohmeyer bei Facebook

Facebook - Irrungen und Wirrungen ums Freunde finden

,
Auf Facebook Freunde zu finden, ist nicht so leicht, wie man sich das erhofft. Selbst Kernfunktionalitäten fallen mit Usability-Problemen auf.
Mehr Umwelt mit der Hamburger Hochbahn

Ein weiteres Missverständnis: Usability Tests sind teuer

, , ,
Usability Tests müssen nicht teuer sein. Einfache Papierprototypen kann man mit Bordmitteln testen. Lieber einen kleinen Usabilitytest durchführen als gar keinen!
Mehr Umwelt mit der Hamburger Hochbahn

Ohne UML in die Word-Falle

, ,
Riesige Spezifikationsdokumente sind unverständlich. Man sollte besser kleine passende Ergebnistypen entwickeln: Ein Zusammenspiel aus Texten, Diagrammen, Skizzen und Screenshots.
Mehr Umwelt mit der Hamburger Hochbahn

Hamburger Hochbahn verwundert mit mehr Umwelt durch Hybrid-Technologie !?

Die Hamburger Hochbahn setzt Hybrid-Technologie ein und "multipliziert die Umwelt". Verwunderlich!
Mehr Umwelt mit der Hamburger Hochbahn

Informationsarchitektur - Acht auf einen Streich

, ,
Eine Informationsarchitektur, die sich über acht Ebenen erstreckt, ist nicht nachvollziehbar. An bestimmten Punkten obere Ebenen einfach auszublenden, hilft nicht. Besser ist es, die Informationshierarchie durch gezielte Nutzerführung zu reduzieren und Texte allgemeinverständlich zu formulieren.
Mehr Umwelt mit der Hamburger Hochbahn

Usability - Schluss jetzt mit den Missverständnissen!

, ,
Um die Usability ranken sind einige Missverständnisse. Diese erschweren immer wieder den erfolgreichen Projekteinsatz. Ich möchte mit einigen dieser Missverständnisse aufräumen.
Mehr Umwelt mit der Hamburger Hochbahn

Kontextsensitive Katalogunterstützung: Handhabung umfangreicher Auswahllisten

,
Riesig lange Auswahllisten und Kataloge sind nie gut, lassen sich aber häufig nicht vermeiden. Mit den hier vorgestellten Lösungen lassen sie sich dennoch recht ordemtlich handhaben.
Mehr Umwelt mit der Hamburger Hochbahn

Halb leer oder halb voll? Je nach Kontext!

,
Die Beurteilung, ob "halb leer" pessimistisch und "halb voll" optimistisch ist, kann nur im Rahmen des Kontextes vorgenommen werden. Der Kontext wird durch die Intention der Beteiligten definier und ermöglicht so erst ein Urteil. Das müssen wir bei der Gestaltung von Text und Grafik berücksichtigen.